Beständigkeit – was ist schon beständig

Wer hat das Rad erfunden, die Glühlampe, das Internet? Große Taten haben viele Väter und Mütter, von denen die meisten ungenannt bleiben – allzu oft auch unerkannt. Doch wie packen wir es an, wenn wir nennenswerte, beständige Erfolge erzielen wollen?

Die Frage, wie wir mit uns selbst und miteinander umgehen, ist dabei kritischer Erfolgsfaktor.

Beständigkeit – was ist schon beständig

Beständigkeit - Was ist schon beständig. Gold - © Gina Sanders, fotolia.com
© Gina Sanders, fotolia.com

Der Traum gestandener Unternehmerpersönlichkeiten: Etwas von Bestand in die Welt setzen. Ein Unternehmen, das sich in der Branche profiliert, nach Möglichkeit zur Weltspitze hin entwickelt und den Markt aktiv mitgestaltet. Wer sich mit etwas kleineren Brötchen zufrieden gibt, möchte zumindest irgendwie bis zur Pension über die Runden kommen. Nach Möglichkeit einen Nachfolger finden, der das Werk fortführt (bestenfalls in unserem Sinne), zumindest einen angemessenen Batzen Geld auf den Tisch legt – schließlich handelt es sich dabei um unser Lebenswerk.

Unternehmen verhalten sich weitgehend wie lebendige Organismen und wollen auch als solche geführt werden. Sie unterliegen natürlichen Zyklen und wenn sie keinen Nutzen mehr erzeugen, verlieren sie ihre Daseinsberechtigung.

Leadership und förderliche Formen der Zusammenarbeit lassen sich lernen. Die Frage, wie wir mit uns selbst und miteinander umgehen, ist dabei kritischer Erfolgsfaktor.

Der Sohn eines erfolgreichen Vertriebsmanns der „alten Schule“ tritt in große Fußstapfen. Die Matura bringt er noch ordentlich hinter sich, verstolpert sich dann aber in einem renommierten, für ihn einfach nicht passenden Studium und bricht ab. Etwas verloren engagiert er sich ein paar Jahre lang im Sozialbereich – ein wenig wohl auch, um seine eigenen Wunden zu pflegen. Dann findet er den Mut (und das erforderliche Kapital), sich in eine interessante Branche einzukaufen, in der er nun seit über 25 Jahren tätig ist – mal erfolgreicher, mal weniger.

Neben der respektablen Leistung, sein Unternehmen über so viele Jahre durch alle Auf und Ab’s hindurch geführt zu haben, hat er vor allem eines gefunden: Zuversicht und Selbstwert.

Weiterlesen: Erzielen – alles ist machbar?