Corona-Challenge: Business braucht das Land

Corona macht sichtbar, was Viele seit Langem erahnen: Wir haben Luft nach oben. Wir sind – wieder einmal – herausgefordert, uns selbst neu zu erfinden. Wo sollte das besser gelingen als in einer freien, pluralistischen Gesellschaft? In einem Land, in dem pragmatische Unternehmerpersönlichkeiten Probleme lösen, während andernorts nach Schuldigen und Verantwortlichen gesucht wird.

Hinweise gab es genug. Gesellschaftliche und politische VerwerfungenFinanzkriseKlimawandel. Die Angst vor einem Ereignis globalen Ausmaßes lag seit Langem in der Luft. Heute tritt es uns im Kleid dieser tückischen, so schwer einschätzbaren Herausforderung „Corona“ unmittelbar gegenüber.

Corona ist Stresstest

COVID19 ist Stresstest für Unternehmen, Gesellschaft, Familien und betrifft jeden von uns ganz persönlich.

Corona-Challenge: Neues Business braucht das Land

Aka / pixelio.de

Trotz aller Anzeichen hat uns die Krise kalt erwischt. Geschäftsschließungen – Betretungsverbote – Liquiditätsengpässe – Kurzarbeit – Arbeitslosigkeit. Für viele Unternehmer waren die letzten Wochen bestimmt von der Organisation von Sofortmaßnahmen, um den Laden überhaupt irgendwie am Laufen zu halten.

Was wir dringend benötigen, sind einigermaßen verlässliche Daten und Fakten. Factfulness. Doch woher nehmen? Was uns bisher zur Verfügung steht, sind durchaus widersprüchliche Informationen. Best-Practice-Beispiele und Learnings aus früh mit dem Virus konfrontierten Gesellschaften sind trügerisch. Was bedeutet das alles für mein Business?

Medizinisch beginnen wir erst langsam, das Phänomen zu verstehen. Doch wie sich die dadurch entstandenen Turbulenzen in Gesellschaft, Wirtschaft und im ganz persönlichen Lebensstil mittelfristig auswirken, bleibt weitgehend unklar. Fruchtbare Lösungsansätze liegen wie unentdeckte Goldadern im Verborgenen. Noch.

Verschwörungstheorien, radikale Einseitigkeiten und die Verabsolutierung von Teilzielen tragen wenig zur Problemlösung bei. Profilierungsambitionen vermeintlicher und tatsächlicher Experten, Untergangspropheten, Rattenfänger und Lemminge haben Saison. Sie helfen uns nicht weiter.

Wir brauchen Goldgräber

Was wir benötigen, sind Goldgräber. Mutige Persönlichkeiten, die es wagen, in unbekannte Gebiete vorzudringen auf der Suche nach neuen Chancen.

Wer sich selbst gut kennt ist zweifelsfrei im Vorteil und wird sich davor hüten, sich in unnötigen Abenteuern oder Ego-Spielen zu verlieren.

Jetzt gilt es, aufmerksam und wach zu sein für die Chancen, die sich bieten – und die damit verbundenen Risiken einigermaßen realistisch einzuschätzen.

 

–> Hier geht’s weiter: Die Corona-Challenge – Was tun sprach Zeus

 

Mein persönliches Angebot für Sie: Jetzt Zukunft gestalten

Jetzt unverbindlich anfragen unter office@defranceschi. at oder +43 664 396 28 71