Neugierde

Wikipedia lässt uns dazu wissen:

„Neugier (auch Neugierde) ist das als ein Reiz auftretende Verlangen, Neues zu erfahren und insbesondere Verborgenes kennenzulernen.“

Für mich ist Neugierde …

… ein spielerischer Lebenstrieb. Das Leben bietet so viele unterschiedliche Erfahrungen und Begegnungsmöglichkeiten – wem sollte da die Lust am Entdecken ausgehen? 😉

Zu viel – zu wenig

Ok. Es gibt natürlich ein „zu viel“ davon – wie bei fast Allem. Menschen, die ihre Nase in Dinge hineinstecken, die sie nichts angehen machen sich selten sympathisch. Menschen, die ihre eigenen Themen aus den Augen verlieren, weil sie sich von allem Neuen oder möglicherweise Neuen anziehen und verführen lassen, fügen sich selbst und ihrer Umgebung mitunter großen Schaden zu.

„Zu wenig“ davon ist allerdings ebenfalls wenig förderlich. Wenn wir uns zu oft in ausgetretenen Pfaden bewegen und die Sinne vor Neuem verschließen, führt das auch nicht wirklich zu einer förderlichen Dynamik. Interessante Chancen und Gelegenheiten verstreichen ungenutzt und hinterlassen ein fades Gefühl von Langeweile. Schade um die verlorene Lebenszeit.

Und was heißt Neugierde für Sie?

Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Neugierde in Erinnerung rufen.

Die eigenen Werte finden

Was macht Ihr Leben so richtig lebenswert? Was ist es, das Sie manchmal so richtig begeistert?

Schaffen Sie sich einmal ein paar ruhige Minuten, um das für sich zu klären. Sie werden sehen, was für eine Dynamik sich daraus entfaltet.

Weitere Anregungen und Tipps dazu finden Sie hier.