Geschwindigkeit

Auf Wikipedia lesen wir:

Geschwindigkeit ist ein grundlegender Begriff der klassischen Mechanik. Er beschreibt, wie schnell und in welcher Richtung ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert.“

Für mich ist Geschwindigkeit …

… eine dynamisierende Rahmenbedingung. Mit einem Schuss Elan geht Vieles viel einfacher, als wenn sich die Dinge ziehen wie ein Strudelteig …

Zu viel – zu wenig

Klar kann man es übertreiben. Projekte, die mit zu viel „drive“ vorangetrieben werden, stehen in der Gefahr, die Bodenhaftung zu verlieren. Es wird Wesentliches übersehen, Menschen kommen zu kurz, auf sinnvolle Abstimmungen wird verzichtet.

Geschwindigkeit um der Geschwindigkeit willen tut selten gut.

Andererseits können sich verschleppende Aufgaben oder Projekte den Erfolg einer Unternehmung ganz ordentlich belasten. Es kommt zu Doppelgleisigkeiten, bereits Erledigtes muss nochmals angepackt werden, die Übersicht geht verloren.

„Das rechte Maß“ ist auch hier entscheidend für den Erfolg einer Sache.

Und was heißt Geschwindigkeit für Sie?

Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Geschwindigkeit in Erinnerung rufen.

Die eigenen Werte finden

Was macht Ihr Leben so richtig lebenswert? Was ist es, das Sie manchmal so richtig begeistert?

Schaffen Sie sich einmal ein paar ruhige Minuten, um das für sich zu klären. Sie werden sehen, was für eine Dynamik sich daraus entfaltet.

Weitere Anregungen und Tipps dazu finden Sie hier.