Freundschaft

Den Begriff Freundschaft erklärt Wikipedia als

„… ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis von Menschen zueinander, das sich durch Sympathie und Vertrauen auszeichnet.“

Für mich ist Freundschaft …

… ein erstaunliches Kraftreservoir: 1+1 = 11 … oder noch viel mehr.

Wo wir uns in gegenseitigem Wohlwollen begegnen und unkompliziert miteinander umgehen können, potenzieren sich unsere Fähigkeiten. Aus reinem Spaß an der Freude fließt uns Unterstützung zu und wo wir sie wie selbstverständlich geben empfinden wir das Geben selbst als Bereicherung.

 

Zu viel – zu wenig

Wirkliche Freundschaft – hm. Kann es davon zuviel geben? Wohl kaum. Mitunter schleicht sich in unsere Beziehungen aber ein etwas klebriger Beigeschmack ein, wenn aus einem förderlichen Miteinander ein geschlossener Club wird, in dem es vordringlich darum geht, Andere auszuschließen. Davon profitiert letztlich niemand.

So heißt es mitunter, unserem Gegenüber auch einmal herausfordernd gegenüber zu treten: Hilfe zur Selbsthilfe, zur eigenen Entwicklung statt gut gemeintes „Zudecken“ von Problemen und nicht erledigten Aufgaben.

Und was heißt Freundschaft für Sie?

Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Freundschaft in Erinnerung rufen.
Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Freundschaft in Erinnerung rufen.

Die eigenen Werte finden

Was macht Ihr Leben so richtig lebenswert? Was ist es, das Sie manchmal so richtig begeistert?

Schaffen Sie sich einmal ein paar ruhige Minuten, um das für sich zu klären. Sie werden sehen, was für eine Dynamik sich daraus entfaltet.

Weitere Anregungen und Tipps dazu finden Sie hier.