Respekt

Unter dem Begriff Respekt (lateinisch respectus „Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung“, auch respecto „zurücksehen, berücksichtigen“) versteht Wikipedia

„eine Form der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung gegenüber einem anderen Lebewesen (Respektsperson) oder einer Institution.“

Für mich ist Respekt …

… eine Voraussetzung für gelingende Beziehungen.

Wo es gelingt, unser Gegenüber tatsächlich wahrzunehmen, können wir realistische und erfolgversprechende gemeinsame Projekte angehen.

Das beginnt damit, dass wir uns selbst überhaupt wahrnehmen. Das betrifft unsere Beziehungen zu Geschäftspartnern, entfernter wie näher stehenden Menschen. „Gegen den Strich gebürstet“ kann selbst aus einem Stück Holz nichts wirklich Gescheites werden …

Zu viel – zu wenig

Für mich hat Respekt wenig zu tun mit dem Aufrechterhalten von sozialen Masken um jeden Preis: Respekt vor der Persönlichkeit verlangt ganz im Gegenteil danach, unser Gegenüber wirklich ernst zu nehmen und uns nicht im fruchtlosen Austausch vermeintlicher Freundlichkeiten gegenseitig schön zu reden.

Falsch verstandener oder übertriebener Respekt führt die Menschen nicht zusammen sondern hält sie auf Distanz. Zwischenräume entstehen, Kontaktlosigkeit.

Umgekehrt führt Respektlosigkeit dazu, dass wir im Miteinander unser Gegenüber übersehen und seine Grenzen überschreiten.

 

Und was heißt Respekt für Sie?

Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Respekt in Erinnerung rufen.
Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Respekt in Erinnerung rufen.

Die eigenen Werte finden

Was macht Ihr Leben so richtig lebenswert? Was ist es, das Sie manchmal so richtig begeistert?

Schaffen Sie sich einmal ein paar ruhige Minuten, um das für sich zu klären. Sie werden sehen, was für eine Dynamik sich daraus entfaltet.

Weitere Anregungen und Tipps dazu finden Sie hier.