Nachhaltigkeit

Wikipedia fasst den Begriff wie folgt zusammen:

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.“

Für mich ist Nachhaltigkeit …

… einer der spannendsten Werte überhaupt, weil er uns dazu herausfordert, wirklich genau hinzusehen und Zusammenhänge zu beachten.

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen meint schlicht und einfach, dass man nicht mehr wegnimmt, als in einem natürlichen Gleichgewicht auch wieder nachwächst.

Zu viel – zu wenig

Die Gefahr, dass wir’s mit dem Thema Nachhaltigkeit übertreiben, kann ich aktuell nicht erkennen. Wo wir allerdings Raubbau an den verfügbaren Ressourcen betreiben, bringen wir uns selbst und unsere Nachfahren in Bedrängnis.

Wir verwandeln fruchtbare Wälder innerhalb weniger Jahre in leblose Wüsten … um dann mit enormem Aufwand wieder zu einem einigermaßen akzeptablen Lebensraum beizutragen.

Wir betreiben Raubbau an unseren persönlichen Ressourcen wie Tatkraft, Ideenreichtum, Engagement … um dann mit großem Aufwand wieder auf die Beine zu kommen.

Wobei. Wer Grenzen auslotet, wird sie zwangsläufig überschreiten – und daran reifen.

Und was heißt Nachhaltigkeit für Sie?

Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Nachhaltigkeit in Erinnerung rufen.
Draufklicken – herunterladen – ausdrucken – … und sich oder jemand Anderem damit den Wert von Nachhaltigkeit in Erinnerung rufen.

Die eigenen Werte finden

Was macht Ihr Leben so richtig lebenswert? Was ist es, das Sie manchmal so richtig begeistert?

Schaffen Sie sich einmal ein paar ruhige Minuten, um das für sich zu klären. Sie werden sehen, was für eine Dynamik sich daraus entfaltet.

Weitere Anregungen und Tipps dazu finden Sie hier.