Richtig Gutes Business Development

Richtig Gutes Business Development

Technologische, gesellschaftliche und politische Umbruchzeiten sind unternehmerische Goldgräberzeiten. Der Markt wird bereinigt um Teilnehmer, die an überholten Geschäftsmodellen und untauglichen Erfolgsstrategien festhalten.

Wie machen Unternehmen in Zukunft Geschäfte?

© Gina Sanders, fotolia.com

© Gina Sanders, fotolia.com

Eine Korrektur ist für viele Unternehmen schmerzhaft. Statt Ressourcen für eine substanzielle Weiterentwicklung des eigenen Geschäfts frei zu stellen werden die sowieso schon überlasteten operativen Einheiten angehalten ihr Engagement zu erhöhen und möglichst schnell einen Catch-Of-The-Day nach dem anderen zu bringen. Die Erfolgsaussichten dieser Vorgehensweise sind freilich gering. Über 90% der Unternehmen erleben ihren 10. Geburtstag nicht, der Niedergang wird nicht selten in vermeintlich guten Zeiten mit hervorragenden Umsatzzahlen eingeleitet. Überfällige Veränderungsprozesse werden zu spät und nicht konsequent angegangen.

Dagegen gibt es ein adäquates Mittel: Richtig Gutes Business Development.

Richtig Gutes Business Development

Wir sind keine Propheten. Wie die Welt von morgen konkret aussieht, können wir nicht vorhersagen. Doch wir haben Methoden entwickelt um Chancen, Trends und Entwicklungen frühzeitig zu erkennen: Die Digitalisierung als existenzielle Herausforderung für beinahe jedes bestehende Geschäftsmodell. Veränderungen in der Altersstruktur unserer Gesellschaften. Wertewandel. Neue rechtliche und politische Rahmenbedingungen.

Richtig Gutes Business Development fußt auf einer soliden Kenntnis des Marktumfelds und des eigenen Unternehmens. Dabei ist vielen Unternehmen der Blick in den Spiegel völlig unvertraut: Wer sind wir? Was macht uns wirklich aus? Was bieten wir an? Wie kommunizieren wir in den Markt? Und: Wie bringen wir unsere Leistungen an die Zielgruppe?

Klare, authentische Antworten auf diese Fragen führen unweigerlich zu einer einzigartigen Positionierung. Die konsequente Weiterentwicklung dieser USP sorgt für nachhaltigen Erfolg. Weshalb das nicht mehr Unternehmen machen?

Weil es eine ganze Menge Arbeit mit sich bringt, die nicht von alleine geschieht – und dafür fehlt in den meisten Unternehmen im Aufschwung die Zeit und im Abschwung das Geld.

Richtig Gutes Business Development schafft die Voraussetzungen für nachhaltige Unternehmenserfolge.

Das Geschäftsmodell anpassen: 

Die für das eigene Unternehmen relevanten Trends rechtzeitig zu identifizieren und das eigene Geschäftsmodell daran auszurichten ist Kernaufgabe von Eigentümer und Top-Management und erzeugt eine um ein Vielfaches stärkere Wirkung als jede Produktinnovation.

Ihre Herausforderung: Erstellen Sie eine ausreichend umfassende Marktanalyse, in der Sie die wirksamen Trends identifizieren und branchenspezifische Muster erkennen.

Richtig Gutes Business Development berücksichtigt branchen- und unternehmenskulturelle Faktoren. Geschäft entsteht da, wo die Chemie stimmt!

Produkte / Dienstleistungen entwickeln:

Ist Ihr Angebot ersetzbar? Sie werden deutlich ruhiger schlafen, wenn Sie diese Frage mit „derzeit nicht“ beantworten können. Doch die Voraussetzung dafür ist eine echte USP. Wer seinen Markt und sich selbst versteht, hat die Nase vorn und drückt seiner Branche den eigenen Stempel auf.

Ihre Herausforderung: Denken Sie Ihr Angebot von Grund auf neu. Womit kann ich meinen Kunden einen existenziellen Vorteil verschaffen? Welches Angebot von mir kann mein Kunden in seiner konkreten Situation nicht ablehnen? Entwickeln Sie darauf zielgerichtet, konsequent und effizient Ihr neues Angebot.

Richtig Gutes Business Develompent sorgt für eine ausgewogene Besetzung von Innovationsteams. Technische Expertise, Denken über den Tellerrand und genaue Marktkenntnis müssen sich ergänzen – Die Verhaftung in vordergründigen Abteilungsinteressen ist hier völlig fehl am Platz.

Mit dem Markt kommunizieren:

„Wie sag’ ich’s meinem Kinde?“ Stil, Form und Farbe Ihrer Kommunikation sind das Eine. Gehör finden Sie, wenn auch der Inhalt stimmt, weil er genau davon berichtet, was Ihre Kunden gerade jetzt dringend brauchen, … und weil er zu Ihrem Unternehmen passt.

Ihre Herausforderung: Richten Sie Ihre gesamte Marktkommunikation konsequent und gezielt auf den Erfolg Ihrer Kunden aus. Machen Sie die Alleinstellung Ihrer Angebote  unmissverständlich sichtbar.

Richtig Gute Marktkommunikation verbindet Markt, Geschäftsmodell und die gelebten Werte. Sie hält die kreative Spannung aufrecht und macht deutlich: Da ist noch mehr drin!

Mit dem Markt in Kontakt treten:

„Verkaufen, verkaufen, verkaufen!“ Letztlich müssen Produkte und Dienstleistungen an den Kunden gebracht werden. Richtig gut gelingt das dort, wo passende Vertriebspartner über passende Kanäle passenden Kunden ein passendes Angebot machen.

Ihre Herausforderung: Richten Sie Ihren gesamten Vertrieb konsequent auf den Erfolg Ihrer Zielgruppe aus. Stellen Sie sicher, dass Vertriebspartner und -Kanäle zu Ihren Kunden passen … und zu Ihrer eigenen Unternehmenskultur.

Richtig Gutes Business Development macht Sie attraktiv für die richtigen Partner und stellt eine durchgängige Authentizität des gesamten Verkaufsprozesses sicher.

Dranbleiben ist alles

Wirtschaft ist ein lebendiger Prozess. Unternehmen und Geschäftsmodelle entstehen und erschöpfen sich. Produkte und  Dienstleistungen werden ausgetauscht, hervorragende Geschäftsbeziehungen flauen mit der Zeit ab, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kommen und gehen.

Richtig Gutes Business Development versetzt Sie in die Lage, diese Veränderungen konsequent und kontinuierlich zu Ihrem Vorteil zu nutzen statt sich gegen Veränderungen zu wehren. So erhalten Sie auch in seit langem erfolgreichen Unternehmen den Pioniergeist lebendig und sichern sich Wettbewerbsvorteile.

Michael A. Defranceschi

Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: