Den Horizont erweitern

Coaching Tipp: Den Horizont erweitern
© Defranceschi

Anspruchsvolle Vorgaben im Job, Erwartungen von Familie und Freunden. Wenig Zeit … und immer knappe Mittel. Sie wollen nur noch raus aus dieser Tretmühle, endlich wieder einmal den Kopf heben und den Horizont erweitern?

Wenn Ihnen diese Situation allzu vertraut ist und sie gerade tief aufgeatmet haben, dann ist der folgende Coaching Tipp für Sie genau richtig:

Den Horizont erweitern.

Klar gibt es sie – manifeste Grenzen, um die wir derzeit einfach nicht herum kommen: Geschwindigkeiten schneller als Licht. Teilchen mit einem Durchmesser kleiner 0. Ereignisse vor dem Beginn des Kosmos.

Im geschäftigen Alltag sind es jedoch bedeutend banalere Umstände, von denen wir uns den Horizont verstellen lassen: Liegengebliebenes, Unangenehmes oder Anstrengendes, das wir nur allzu gern im bunten Alltag untergehen lassen – vorgefasste Meinungen, Gewohnheiten und unhinterfragte Ziele, die uns behindern.

Und das ist völlig unnötig: 

Coaching Tipp: Den Horizont erweitern

Denn einmal mutig angepackt, verschaffen uns schon kleine Veränderungen unserer Gewohnheiten deutlich mehr Spielraum:

Schritt 1: „Die Säge schärfen“

Coaching Tipp: Den Horizont erweitern
© Defranceschi

Sie kennen die Geschichte von dem Mann, der sich den ganzen Tag mit einer stumpfen Säge abmühte, weil er meinte, er habe keine Zeit, sein Werkzeug zu schärfen:

!!! Finden und pflegen Sie Ihre ganz persönliche Kraftquelle. Täglich ein bisschen, zwei Mal wöchentlich ein bisschen mehr, ein mal jährlich so richtig. So halten Sie sich mental fit.

Schritt 2: Schluck die Kröte am frühen morgen

Coaching Tipp: Den Horizont erweitern
© Elke Hannmann, pixelio.de.

Lästige Angelegenheiten haben das Potenzial, uns den ganzen Tag zu vergällen – und mit einem Quäntchen Aufschieberitis lässt sich das Spiel problemlos über Tage, Wochen, Monate fortsetzen.

!!! Erledigen Sie Unangenehmes möglichst rasch. Damit das zu einer guten Gewohnheit wird, hilft Ihnen der „Kröteneintrag“ in Ihrem elektronischen Kalender: 3 lästige Dinge, die ich heute erledige.

  • Legen Sie vor Arbeitsbeginn fest, was Sie sich heute vom Hals schaffen
  • Schauen Sie, dass Sie das möglichst bis 10:00 h vom Tisch haben
  • … und belohnen Sie sich nach getaner Arbeit mit einer guten Tasse Kaffee, einem tiefen Atemzug oder was auch immer Ihnen sonst gut tut. 😉 !

Energiereserven auffüllen und Altlasten abbauen. Endlich wieder einmal den Kopf heben und den neuen, weiten Horizont erblicken.

Eine verlockende Aussicht, oder?

Immer wieder mal einen Coaching Tipp finden Sie übrigens auch auf www.facebook.com/quodx